verborgene - Bündnis Landtag abberufen

Direkt zum Seiteninhalt
Wir wollen einen Landtag der die bayerische Verfassung, den Freistaat und die bayerischen Bürger achtet und schützt.
Das Volksbegehren hat fünf Ziele:
1.Ziel: der Landtag soll durch Neuwahlen mit anderen, besseren und bürgerorientierten Abgeordneten besetzt werden. Abgeordnete die unsere Verfassung achten, im Sinn der Bürger arbeiten und ohne Fraktionszwang nur ihrem Gewissen und den Interessen der Bürger folgen.
2.Ziel: der neue Landtag muss sich für den Status des Freistaates Bayern einsetzen, jede Gleichmacherei der Bundesländer muss verhindert werden.
3.Ziel: die bayerischen Bürger sollen sich ihrer demokratischen Möglichkeiten bewußt werden. Sie können durch Volksentscheide direkt auf die Abgeordneten einwirken und damit die Politik aktiv mit gestalten.
4.Ziel: mittelfristig sollen mehr Möglichkeiten für die Bürger geschaffen werden um, wie in der Schweiz, mehr direkte Demokratie zu bekommen. Ein Beispiel ist die Möglichkeit der Fakultativen Demokratie, bei der den bayerischen Bürgern das Recht eingeräumt wird, über jedes Gesetz nach dessen Verkündung, durch ein Volksbegehren ihre Zustimmung zu geben.
5.Ziel: Wir unterstützen Impfungen im Allgemeinen und im Besonderen, wenn der jeweilige Impfstoff erprobt ist und der Nutzen der Impfung die Risiken für den Menschen bei weitem übertrifft. Sich impfen zu lassen ist aber grundsätzlich immer die persönliche und freiwillige Entscheidung jedes Einzelnen. Für uns gilt darum der Grundsatz der FREIEN IMPFENTSCHEIDUNG.
Im Verlaufe des Volksbegehrens sind  Umstände hinzu gekommen, die das Volksbegehren im Nachhinein zwingend erforderlich machen. So die persönliche Bereicherung von Angeordneten, die ihren Status und ihre Konnektions in den Parteien missbraucht und die bayerischen Steuerzahler geschädigt haben. Das unfassbare dabei ist, dass der Landtag dies durch Nichtstun sanktioniert und durchgehen lässt.
Wir wollen mehr Demokratie und eine stärkere Beteiligung der Bürger!


Die Demütigung der Kinder, Väter und Mütter.
Der Zermürbungskrieg den die Politiker im Maximilianeum gegen die Familien und Kinder führt ist beispiellos in der Geschichte Bayerns. Noch nie wurden die Familien in Bayern  derart gezielt angegriffen, gedemütigt und ihrer Strukturen beraubt. Mit jedem Mal, mit dem ein Vater, eine Mutter einem Kind eine Maske aufsetzen muss oder ihm erklären muss, dass es nicht geht, dass die Spielkameraden zum Spielen kommen oder dass ein Besuch dort nicht möglich ist. Mit jedem Mal wird dem Kind klargemacht, dass sein Vater, seine Mutter keine Entscheidung treffen können, sondern sich dem Diktat einer unsichtbaren Macht beugen müssen. Für Vater und Mutter ist es erniedrigend nicht frei entscheiden zu können. Das haben die Politiker im Landtag zu verantworten. Vorsätzlich bricht der Landtag die bayerische Verfassung und schützt die Familien und Kinder nicht, sondern drangsaliert und schüchtert sie ein und lässt es zu, dass die Kinder den Respekt vor Vater und Mutter verlieren. Darauf gibt es nur eine Antwort: Neuwahlen!
Komplettversagen des Landtages beim Schutz der Kinder und des Impfens
Die Freie Impfentscheidung ist ein Grundrecht. Der Landtag muss die Bürger in Bayern vor Schaden bewahren und beschützen. Er versagt hier auf ganzer Linie. Der Landtag muss alles tun um Schaden von der bayerischen Bevölkerung abzuwenden. Der Landtag ist, als gewählter Vertreter der Bürger, für den Bürger die erste Prüfinstanz für alle Gesetze und Maßnahmen die von der Staatsregierung angeordnet werden.  Dieser Landtag verweigert seine Aufgaben. Dieser Landtag muss abberufen werden.
Das Geheimnis das schon lange keines mehr ist.
Es dringt immer mehr durch, dass zum Beispiel das Impfen, von dem dieser Landtag uns weismachen will, dass es vollständig schützt, uns vollständig immunisiert, dass das ebenso wenig stimmt, wie die vielen anderen Lügen die man uns auftischt. Dieser Landtag hat seine Glaubwürdigkeit vollständig verspielt und unser Bayern verraten.
Genug ist genug
Man kann seiner Verantwortung nicht einfach dadurch ausweichen indem man nichts sagt. Das Schweigen der Abgeordneten und das Abtauchen hinter die Partei und deren Vorderleute ist beschämend und eine Watschn für jeden Bürger. Die Respektlosigkeit, die dieser Landtag gegenüber seinern Bürgern an den Tag legt, ist eine ständige Beleidigung. Darauf gibt es nur eine Antwort: Neuwahlen, diese Bürgerfeinde müssen gehen.
Unterstützen Sie uns bei einer aktuellen Hochrechnung!

Ich habe für das Volksbegehren in meiner Gemeinde, in meinem Rathaus abgestimmt:

Das Volksbegehren geht zu Ende. Es bleibt noch Zeit bis 27.10.2021 seine Stimme abzugeben.
Unser besonderer Dank gilt den mutigen bayerischen Mitbürgern, die für das Volksbegehren unterschrieben haben. Sie haben gezeigt, dass es in Bayern kritische Bürger gibt, denen die Demokratie nicht egal ist. Auf Euch kann Bayern bauen.
Leider sieht es nicht so aus, als ob wir die 1 Million Stimmen erreichen.
Wir haben eine Reihe unserer Ziele aber auf jeden Fall erreicht:
Wir haben gezeigt, dass eine Intitiative von ganz normalen Bürgern aus dem Volk heraus imstande ist, ein solches Volksbegehren durchzuführen!
Wir haben die mehrfache Mißachtung der bayerischen Verfassung durch die Abgeordneten im Landtag aufgezeigt.
Ein weiteres Ziel, unseren Mitbürgern ihre demokratischen Möglicheiten vor Augen zu führen, haben wir auch erreicht!
Ein weiteres Ziel, unsere Mitbürger in anderen Bundesländern zu erreichen und ihr Interesse auf Volksentscheide zu lenken, haben wir ebenfalls erreicht! Nebenbei haben wir jedem aufmerksamen Beobachter im In- und Ausland aufzeigen können, mit welcher Macht das Establishment gegen demokraktische Bewegungen vorgeht!
Bis auf die Zahl der Unterzeichner ist uns damit ein historisches Volksbegehren gelungen!
Wir bedanken uns ebenso bei allen Helfern und Unterstützern und erwarten nun das offizielle Ergebnis vom Landeswahlausschuss.
In Zukunft werden wir noch erfolgreicher sein.  Wenn alle an einem Strang ziehen, ist auch das Unnmögliche erreichbar. Insbesondere die Unterstützung aus den Sozialen Medien z.B. Telegramkanälen wird auch  in Zukunft wichtig sein. Es istunerheblich, wie viele Kanalmitglieder ein Kanal hat. Sachbezogene, konzertierte Zusammenarbeit ist für die Zukunft das entscheidende Kriteriumen. Insoweit haben wir erheblich dazu gelernt und freuen uns auf neue Aufgaben.
Kontakt
Zurück zum Seiteninhalt